SV Althengstett ohne Druck

Bezirksliga

So richtig unbeschwert kann eigentlich nur der SV Althengstett aufspielen. Ob das allerdings reicht, um den Lauf der Spvgg Holzgerlingen zu stoppen?

SV Althengstett – Spvgg Holzgerlingen. Nach der 0:2-Niederlage in Altburg erwartet die Mannschaft von Trainer Damir Babic den Standby-Tabellenführer aus Holzgerlingen, der mit zwei Spielen im Hintertreffen ist und drei Zähler weniger auf dem Konto hat als die Darmsheimer. Ergo, „Hotze“ alles im Gepäck, außer Geschenke. „Das wird alles andere als einfach gegen den gefühlten Spitzenreiter“, macht sich der SVA-Coach Gedanken darüber, wie er die Kreise des Aufstiegsaspiranten einengen kann, zumal ihm die 0:2-Niederlage in Altburg noch ärgert. „Anfangs waren wir weder körperlich noch geistig präsent.“ Die Folge war ein 0:2-Rückstand nach knapp 20 Minuten. Der Rest war relativ einfach: „Der Gegner hat gut verteidigt hat, und uns hat vorne die Durchschlagskraft gefehlt.“ Der Fokus von Damir Babic gilt aber jetzt den Holzgerlingern. „Im Hinspiel (0:2) haben wir eher unglücklich verloren. Die Leistung hat damals aber gestimmt. Wenn wir erneut so spielen, können wir dem Gegner Paroli bieten. Ob es sich dann punktemäßig auswirkt wird man sehen.“ Was Babic Sorgen bereitet ist der Ausfall von Simon Hanle, der sich praktisch schon seit dem Rückrundenstart mit Sprunggelenksproblemen rum schlägt. „Er ist ein absoluter Leistungsträger. Sein Ausfall trifft uns hart.

Veröffentlicht in Uncategorized